Automatisierte Probenaufreinigung

Proben für PCB- und Dioxin-Analytik flüssig halten

Das automatisierte System DexTech Heat reinigt speziell Proben auf, die in der PCB- und Dioxin Analytik warm gehalten werden müssen, indem es die Probe über drei Heizzonen vom Probengefäß bis zur ersten Säule flüssig hält.

Der DEXTech Heat von LCTech © LCTech GmbH

In der PCB- und Dioxin-Analytik gibt es immer häufiger Proben, die bei Raumtemperatur aushärten und somit eine automatisierte Aufreinigung vor Herausforderungen stellen. Die LCTech GmbH, Spezialist für automatisierte Probenbearbeitung, hat ein neues System auf den Markt gebracht, das genau diese Proben ohne weitere Hilfsmittel und manuelle Handgriffe automatisiert bearbeitet.

DexTech Heat, das auf der – Unternehmensangaben nach – einzigartigen Technologie und Funktionalität des etablierten System DexTech Pure basiert, bearbeitet selbst schwierige Proben, wie z. B. Stearin oder PFADs, automatisiert, ohne, dass es zum Verstopfen kommt.

Integrierte Heizzonen erwärmen alle für die Bearbeitung der Probe relevanten Bauteile des Systems und halten die Probe während des gesamten Aufreinigungsprozesses flüssig – vom Probengefäß bis zur Beladung der ersten Säule. Ein Verstopfen der ersten Aufreinigungssäule wird somit ausgeschlossen. Zudem sorgt die homogene Konsistenz der Probe für eine bessere Verteilung des Quantifizierungsstandards, wodurch bessere Wiederfindungen erzielt werden.

Die Temperatur der drei Heizzonen lässt sich für jede Zone individuell über eine zentrale Kontrolleinheit einstellen.

Anzeige

Wie das DexTech Pure trennt auch DexTech Heat PCB und Dioxine über ein 3-Säulen-Setup basierend auf Aluminiumoxid in je eine Fraktion, sodass im Anschluss eine Messung in je einem GC-MS Lauf möglich ist. Default-Methoden zur Einhaltung der gängigen Vorschriften sind bereits im System hinterlegt. Analysiert der Anwender nur PCB, spart eine verkürzte Methode Zeit, Lösungsmittel und Kosten.

Parallel zu Fraktionierung ist bereits ein Erwärmen der nächsten Probe offline möglich, womit zusätzlich Zeit eingespart wird. Darüber hinaus kann DexTech Heat auch jederzeit ohne Heizung für Proben eingesetzt werden, die nicht bei Raumtemperatur aushärten. Nach dem Starten des Systems ist kein weiterer manueller Handgriff nötig.

Permanente automatisierte Spülschritte des Systems sowie austauschbare Säulen sorgen dafür, Kreuzkontamination zu jeder Zeit zuverlässig zu vermeiden. Eine Vielzahl an Sicherheitsfeatures sorgt während der gesamten Laufzeit für die Sicherheit des Anwenders. DexTech Heat ist, wie die gesamte DexTech Produktfamilie der LCTech GmbH, konform zur EPA Methode sowie zu europäischen Regulierungen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite