Integration in die Lauda Gruppe

Lauda verabschiedet GFL-Gesellschafter

Lauda hat mit der Berufung von Andreas Degmayr als neuen Geschäftsführer von GFL den nächsten Schritt zur erfolgreichen Integration in die Lauda Gruppe unternommen.

Der Geschäftsführende Gesellschafter, Dr. Gunther Wobser, gemeinsam mit den scheidenden Geschäftsführern von GFL, Ulrike Mischel, Dieter Bubel sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Mike-Peter Klotz (v. l.). © Lauda

Ende 2018 hatte der Weltmarktführer für Temperiertechnik, Lauda, die Akquise des Labortechnikspezialisten GFL aus Burgwedel bekannt gegeben. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, waren die bisherigen Geschäftsführenden Gesellschafter von GFL, Ulrike Mischel und Dieter Bubel, bis Ende Juni 2019 weiterhin als Geschäftsführer tätig. Nun hat Lauda mit der Berufung von Andreas Degmayr als neuen Geschäftsführer von GFL den nächsten Schritt zur erfolgreichen Integration in die Lauda Gruppe unternommen.

Ende Juni lud Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführer von Lauda und zudem Geschäftsführer der jüngsten Tochter GFL, zu einem Abschiedsempfang für die beiden ehemaligen Gesellschafter Ulrike Mischel und Dieter Bubel. Er bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Kaufanbahnungsphase und vor allem als Kollegen in der Geschäftsführung während der intensiven letzten sechs Monate.

Große Verantwortung für Lauda

Die Belegschaft würdigte beide für die jahrzehntelange Führung des erfolgreichen Traditionsunternehmens mit einem originellen Geschenk und Dankesworten des Betriebsratsvorsitzenden, Mike-Peter Klotz. Dr. Gunther Wobser ist sich seiner Verantwortung bewusst: »Die GFL ist ein stolzes Familienunternehmen mit über 50 Jahren erfolgreicher Tätigkeit. Die Werte und der hervorragende Ruf der Marke GFL passen gut zu Lauda. Die qualitativ hochwertigen Wasserbäder, Tiefkühlgeräte und Destillationsanlagen sind eine ausgezeichnete Ergänzung des Portfolios. Ich bedanke mich bei der zweiten Generation und verspreche die erfolgreiche Tradition innerhalb der Lauda Gruppe mit jetzt 500 Temperierexperten an zwei deutschen Standorten fortzusetzen.«

Anzeige

Zum 1. Juli wurde der erfahrene Ingenieur Andreas Degmayr als weiterer Geschäftsführer ›vor Ort‹ berufen. Verantwortlich für den kaufmännischen Bereich ist die langjährige Prokuristin Antje Peters.

Quelle: Lauda

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...