Fortbildungsseminar

Von Apfel bis Zement: Moderne Labormethoden der Analytik

Unter diesem Titel veranstalten die Firmen Retsch, CEM und Eltra an mehreren Terminen im Mai Seminare zur Feststoffanalytik.

In der Seminarreihe werden in Theorie und Praxis unterschiedliche Themen der Lebensmittel-, Umwelt- und Prozessanalytik behandelt. Anwendungen zu einzelnen Fragestellungen wie der analysenneutralen Aufbereitung und Homogenisierung von Proben werden von der Firma Retsch vorgestellt. CEM nutzt die Mikrowellentechnik für den Aufschluss und die Extraktion von Proben, misst den Fett- und Eiweißgehalt, trocknet Proben binnen weniger Minuten und verascht Proben in kurzer Zeit. Eltra demonstriert ein Verfahren zur Messung von Sauerstoff und Stickstoff in Metallen sowie eine Methode zur Bestimmung des anorganischen und organischen Kohlenstoffgehaltes in Böden.

Die Referenten von Retsch, CEM und Eltra haben viel Erfahrung zum Probenspektrum gesammelt. Die Seminargäste bringen Proben, wie z. B. Elektroschrott und Elektronikbauteile, Lebensmittel und Bedarfsgegenstände, Futtermittel, Sedimente, Filter, Aschen und Boden, Kunststoffe und Abfälle, Mineralien, neue Werkstoffe und vieles mehr zum Seminar mit. Die Anwendungsspezialisten der Firma Retsch präsentieren ein ganzes Portfolio unterschiedlicher Mühlen zur Vor- und Feinzerkleinerung von Feststoffen. Die Kundenproben werden im Rahmen des praktischen Teils direkt vor Ort vermahlen, und die daraus gewonnenen Pulver werden anschließend von den CEM-Anwendungsspezialisten weiterbearbeitet. CEM setzt dafür unterschiedliche Mikrowellen-Geräte ein, die in sehr kurzer Zeit die Proben bearbeiten.

Anzeige

Zu den vorgestellten Verfahren zählen die schnelle Trocknung zur Bestimmung des Feuchte- und Feststoffgehaltes, die lösemittel- und kalibrationsfreie Messung des Fettgehaltes, eine Alternative zur Kjeldahl-Bestimmung des Eiweiß-/Proteingehalts, die Bestimmung der Nährstoffe/des Aschegehaltes mit einem schnellen Muffelofen, schnelle Säureaufschlüsse zur Elementbestimmung und Messung des Hydroxyprolingehaltes in Fleisch- und Wurstwaren sowie eine schnelle Lösemittel-Extraktion als Alternative zur Soxhlet-Methode. Im letzten Schritt wird mithilfe der Eltra-Verbrennungsanalysatoren der Gehalt an C, H, N, O, S in den Kundenproben ermittelt.

Quelle: CEM

Termine
07. Mai 2019 – Hamburg
09. Mai 2019 – Haan (bei Düsseldorf, im Hause Retsch & Eltra)
14. Mai 2019 – Ludwigsburg (bei Stuttgart)
15. Mai 2019 – Nürnberg
21. Mai – Potsdam
22. Mai – Leipzig
24. Mai – Kamp-Lintfort (bei Duisburg, im Hause CEM)

Anmeldung unter:
www.retsch.de/de/aktuelles/seminare-webinare/lebensmittel-und-umweltanalytik/

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige

Neue Evaporationsmethode

Statt Festphasenextraktion

In den letzten Jahren haben sich HPLC/MS/MS und UHPLC als Methode zur Feststellung von Algentoxinen im Wasser etabliert. Obwohl in der Mehrheit der Studien die Umweltproben anhand von Festphasenextraktion aufbereitet werden, kann sich dies als sehr...

mehr...