Messtechnik

Vakuum-Messgerät für explosionsgefährdete Bereiche

Das Messgerät DVR 3pro von Vacuubrand ist chemikalienbeständig und kann in explosionsgefährdeten Bereichen netzunabhängig betrieben werden.

© VACUUBRAND

Das neue ATEX-konforme Messgerät DVR 3pro für den Vakuumbereich bis 1 mbar löst das Vorgängermodell DVR 3 ab. Laut Hersteller bietet es neben optimierter Elektronik und Gerätesoftware einen netzunabhängigen Betrieb für den variablen Einsatz im Labor. Das große Display mit digitaler und analoger Anzeige soll es dem Anwender leicht machen, sowohl Messwerte präzise abzulesen als auch Tendenzen schnell zu erfassen. Das Gerät hat eine ATEX-Zulassung (II 2G EX ib IIC T4 Gb) für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der ATEX-Kategorie 2.

Speziell für Arbeiten mit aggressiven Gasen oder Dämpfen ist DVR 3pro geeignet: Alle medienberührten Teile bestehen aus chemikalienbeständigen Materialien. Auch der integrierte Druckaufnehmer aus Aluminiumoxid-Keramik ist sehr korrosionsbeständig und langzeitstabil. Durch die hohe Störfestigkeit des Geräts kann auch beim Einsatz in industrieller Umgebung ein hohes Maß an Betriebssicherheit erreicht werden. Von Vorteil ist, dass sich das Batteriefach auf der Geräterückseite befindet. Der Anwender kann außerhalb des explosionsgefährdeten ATEX-Bereiches die Batterie zur Stromversorgung einfach wechseln. Hier kann eine im Handel frei verfügbare 9V-Batterie verwendet werden. Über individuelle Einstellungen wie Einschaltdauer und Messhäufigkeit ist ein batterieschonender Betrieb möglich.

Anzeige

Im Lieferumfang des DVR 3pro sind verschiedene Anschlüsse und Zubehörteile für die flexible Verwendung im Labor enthalten: Eine Schlauchwelle DN 6/10 für alle gängigen Laborschläuche, ein Kleinflansch-Adapter DN 16 sowie die passende Klemmring-Verschraubung zum direkten Anschluss eines PTFE-Schlauchs 10/8 mm.

Quelle: VACUUBRAND

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckmittler

Sicherheit hat oberste Priorität

Bauteile, die in der Öl- und Gasförderung eingesetzt werden, müssen hohen Anforderungen gerecht werden: Das geförderte Gas kann unter anderem hochgiftiges Sauergas enthalten, das bereits in kleinsten Mengen zum Tode führt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

iF-Design-Award

Prozesstransmitter ausgezeichnet

Der Prozesstransmitter UPT-2x von WIKA ist mit dem iF-Design-Award 2017 ausgezeichnet worden. Die Jury für den international renommierten Designpreis würdigte damit die funktionale und optische Gestaltung des Messgeräts als zukunftsweisend.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite