In einem System

Vollautomatische klinische Probenvorbereitung mit LCMS-Analyse

Shimadzu hat das vollautomatisierte Probenvorbereitungsmodul CLAM-2030 für die LC-MS vorgestellt. Es automatisiert alle Prozesse von der Aufbereitung bis hin zur Messung mit LC-MS.

Das vollautomatisiertes Probenvorbereitungsmodul CLAM-2030 für die LC-MS ist kompatibel mit der leistungsstarken Triple-Quadrupol-LCMS-Serie von Shimadzu, den Lösungen LCMS-8040, LCMS-8045, LCMS-8050 und LCMS-8060 (im Bild). © Shimadzu

In nur 3 bis 8 Minuten erledigt das CLAM-2030 – nach Unternehmensangaben – die Vorbereitung von biologi­schen Proben, z.B. Blut und Urin, einschließlich der Zugabe von Reagenzien, dem Ver­mischen der Lösung und der Zugabe einer Flüssigkeit zur Proteinfällung. Das CLAM-2030 will die Bedürfnisse klinischer Forschungszentren bedienen, z.B. mit einfacher, intuitiver Software, barcode-gestützter Probenerfassung, stabiler Generierung der LCMS-Daten mit sicherer Übertragung in das Labor-Informationssystem (LIS), geringere laufende Kosten und ver­besserte Arbeitseffizienz.

Das Modul ist kompatibel mit vier Modellen der leistungsstar­ken Triple-Quadrupol-LCMS-Serie von Shimadzu, den Lösungen LCMS-8040, LCMS-8045, LCMS-8050 und LCMS-8060.

Anmerkung: Das Produkt ist noch nicht als CE-IVD zugelassen oder zertifiziert worden. Es dient nur zu Forschungszwecken (RUO).

Quelle: Shimadzu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite