Massen- und Energiebilanzierung über den Wärmeträgerkreis

Industrielle Thermostate für Spezialanwendung in F&E

Lauda hat für ein Forschungsinstitut eine Wärmeübertragungsanlage gefertigt, die eine Massen- und Energiebilanzierung über den Wärmeträgerkreis möglich macht.

Lauda Heiz- und Kühlsysteme, kurz HKS, ist der industrielle „Arm“ des Temperiergeräteherstellers Lauda. Mit mehr als 60 Jahren Entwicklungserfahrung projektiert und fertigt man dort maßgeschneiderte Anlagen für industrielle Anwendungen mit einem breit gefächerten Einsatzspektrum. Wärmeübertragungsanlagen, Sekundärkreisanlagen oder auch hochmoderne Salzschmelzeanlagen bedienen einen Temperaturbereich von -150 bis 550 °C.

Der industrielle Thermostat ITH 400 ist Kern der kundenspezifischen Anlage. © LAUDA

Typische Einsatzgebiete von Lauda-Wärmeübertragungsanlagen sind normalerweise Applikationen in der Pharmaindustrie oder der Feinchemie. Wärmeübertragungsanlagen nutzen je nach erforderlicher Vorlauftemperatur entweder Thermalöl, Wasser oder Wasser/Glykol als Wärmeträger. Die Anlagen werden projektspezifisch durch elektrische Energie, mittels Wasserdampf oder mit anderen Brennstoffen beheizt und erzeugen einen exakt gesteuerten Wärmestrom sowie ein Temperaturprofil im Verbraucher. Für ein renommiertes europäisches Forschungsinstitut wurde jetzt eine Wärmeübertragungsanlage fertiggestellt, die ganz besonderen Anforderungen entsprechen musste.

Energiebilanzierung im laufenden Betrieb
Für den Kunden, tätig im Bereich Forschung & Entwicklung, sollte ein Spezialreaktor aufgeheizt und gekühlt werden, um eine hochgenaue Massen- und Energiebilanzierung über den Wärmeträger zu erhalten. Dafür benötigte die Anlage, im Kern ein Gerät der Reihe ITH 400, eine aktive Abscheidung von wässrigen Bestandteilen aus dem Wärmeträgeröl. Die Herausforderung: Während des laufenden Betriebes müssen wässrige Bestandteile aus dem Wärmeträgeröl verdampft und im Anschluss kontrolliert aus dem Ölkreislauf kondensiert und ausgeschleust werden. Das ermöglicht dem Kunden eine exakte Bilanz des Wärmestroms im Reaktor, um einen definierten Massenfluss zu gewährleisten.

Anzeige

Die Daten werden mit einem Durchflussmessgerät von Endress+Hauser erfasst, eine Komponente, mit der man bei Lauda seit Jahren gute Erfahrungen gesammelt hat und mehrfach im Jahr verbaut. Um die Anlage zu steuern, setzt Lauda auf eine moderne Siemens SPS-Steuerung mit Touchpanel für eine einfache Bedienung vor Ort. Alternativ kann die Anlage auch über das zentrale Prozessleitsystem gesteuert werden. So erhält der Kunde direkten Zugriff auf etwa die Volumenstrom- oder die Druckregelung, um Prozessoptimierungen jederzeit durchzuführen.

Die gesamte Anlage wurde vom Lauda-Ingenieureteam speziell auf die Kundenapplikation ausgelegt und in einer Projektlaufzeit von nur 18 Wochen gefertigt. Der in Italien ansässige Kunde war dabei eng in das Projekt, vom Konzept bis zur finalen Auslieferung, einbezogen. Diese Nähe zum Kunden sowie die Konstruktion von industriellen Heiz- und Kühlsystemen gemäß Anforderungsprofil gehöre zu den Stärken von Lauda, erklärt Ralph Herbert, Projektleiter bei Lauda Heiz- und Kühlsysteme. »Wir planen unsere Anlagen bei jedem Projekt exakt nach den Bedürfnissen der Kunden. Dabei setzen wir seit Jahren bewährte Planungsbausteine ein, so dass wir den Kunden von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme der Anlage und darüber hinaus begleiten können«, schließt Ralph Herbert.

www.lauda.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Platz im Bad

Kälte-Umwälzthermostate

Für die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor bietet das Corio-Programm verschiedene Modelle wie Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate sowie neue, kraftvolle Kältethermostate.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite