Anzeige

Aktuelle TOP 5

Meistgelesene Artikel

  1. Förderentscheidungen gefallen

    BMBF-Exzellenzkommission wählt Exzellenzuniversitäten aus

  2. CO2-Emissionen von Anlagen reduzieren

    Chemiebranche: Gemeinsam CO2-Reduktion beschleunigen

  3. Physiologie des Überlebens

    Zerfall in Bakterienkolonien ist ein kollektives Phänomen

  4. Neurowissenschaften

    Beweis dank KI: Gehirne von Männern und Frauen unterscheiden sich

  5. Morbus Parkinson

    Studie bringt oxidativen Stress mit der Ausbreitung anormaler Proteine in Verbindung

Anzeige
06:48

Physiologie des Überlebens

Zerfall in Bakterienkolonien ist ein kollektives Phänomen

Bakterien gehen in Hungerphasen nicht einfach nach dem Zufallsprinzip zugrunde, sondern auch die Nachbarzellen haben "ein Wörtchen mitzureden". Ein Forschungsteam der TU München hat herausgefunden, dass vor allem zwei Faktoren über Leben und Tod entscheiden: die für das Weiterleben notwendige Energie und die Effizienz, mit der die Überlebenden Biomasse aus abgestorbenen Zellen recyceln können.

Agarplatte mit Bakterienkultur
08:05

Organische Chemie

Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert werden. Das haben Forscher der FAU herausgefunden und ein Konzept für das Management dieser zweifach funktionalisierten Nanopartikel entwickelt.

Dreidimensionale Graphik eines zweifach funktionalisierten Al2O3 Nanopartikels.
14:20

Plattformtechnologie

Zellbasierte Biosensoren automatisiert produzieren

Für die wirtschaftliche Nutzung biologischer Sensoren wird am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA eine Technologie entwickelt, die automatisiert zellbasierte Biosensoren produziert. Solche Sensoren könnten Maschinen beispielsweise einen Geruchssinn verleihen.

Frau im Labor
3000 Einträge
Seite [1 von 150]
Weiter zu Seite