Interne und automatische Justierung

Ein Blick in die Waage

Was sich im Inneren einer Waage tut, die Bedeutung der Justierung und die Möglichkeit einer automatischen Justierung beschreibt Waagenhersteller Ohaus.

© Ohaus

Eine Wägezelle ist eine elektromechanische Vorrichtung in einer Waage, die das Gewicht oder die Abwärtskraft eines Objekts in ein elektrisches Signal umwandelt, das sich quantifizieren lässt. Die Wägezelle ist ein Metallgegenstand, der beim Aufbringen einer Last abgelenkt wird oder sich verbiegt, dabei ist die Gesamtbewegung der Wägezelle sehr gering. In der Grafik ist eine einfache DMS-Wägezelle (DMS = Dehnungsmessstreifen) in einem Zustand ohne Last und mit einer aufgebrachten Last dargestellt, die eine Verbiegung oder Ablenkung der Wägezelle bewirkt.

Prinzip einer einfachen DMS-Wägezelle: Eine Last bewirkt eine Verbiegung bzw. Ablenkung der Wägezelle. © Ohaus

Warum ist eine Justierung notwendig?

Erwärmen oder Abkühlen einer Substanz bewirkt eine Ausdehnung bzw. Kontraktion des Materials. Zwar scheint die Ausdehnung oder Kontraktion von Materialien wie Metallen vernachlässigbar, doch eine Temperaturänderung in Messgeräten mit hoher Präzision kann zu abweichenden Messwerten führen – so z. B. bei einer Präzisionswaage, da eine Temperaturveränderung die Wägezelle aus Metall beeinflusst.

Um die Auswirkungen einer sich ändernden Umgebung zu kompensieren, muss eine Waage kalibriert (oder gegen eine bekannte Masse geprüft) und bei Bedarf justiert werden, um möglichst zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Der Weg dazu ist, einfach eine bekannte Masse aufzubringen und zu überprüfen, ob Messwert und wahrer (bekannter) Wert übereinstimmen. Dies kann mit externen Gewichten erfolgen, bedeutet allerdings entsprechenden Aufwand. Auch müssen die externen Gewichte korrekt gelagert und gehandhabt werden – schon das Berühren des Gewichts mit bloßen Fingern kann wegen des Hauttalgs dazu führen, dass die Toleranz überschritten wird.

Anzeige

Was ist eine interne Justierung?

Einige Waagen enthalten eine Funktion, die als interne Justierung oder interne Anpassung bezeichnet wird. Dies ist ein in die Waage integrierter Mechanismus, der aus einem Motor und einem oder mehreren Gewichten bekannter Masse besteht, die in der Waage selbst untergebracht sind. Der Nutzer kann einen Prozess einleiten, bei dem das interne Gewicht automatisch auf die Wägezelle aufgebracht und der Messwert mit einem erwarteten Wert verglichen wird. Wenn diese Werte unterschiedlich sind, passt sich die Waage selbst an, um korrekte Messwerte für die jeweilige Last zu erhalten. Vorteile der internen Justierung: Ein interner Justiermechanismus erübrigt den Kauf und die Kalibrierung externer Gewichte und ist in der Regel ein effizienterer Prozess als eine externe Justierung.

Was macht ein automatischer Justiermechanismus?

Einige Ohaus-Waagen, wie die Analyse- und Präzisionswaagen der Explorer- und Adventurer-Serie, verfügen über eine Funktion namens „AutoCal“. Autocal ist ein automatischer Justiermechanismus, der die interne Justierfunktion nutzt: Die Waage überwacht sich selbst und löst automatisch eine interne Justierung und Anpassung aus, entweder nach einer bestimmten Zeitspanne oder wenn eine Temperaturänderung festgestellt wird. Dies geschieht ohne Benutzereingaben und wenn die Waage nicht in Betrieb ist. Auf diese Weise ist die Waage stets einsatzbereit und so eingestellt, dass sie in der aktuellen Umgebung genaue Ergebnisse liefert, ohne dass ein Benutzer die Waage manuell justieren und einstellen muss.

Ohaus Corporation
www.ohaus.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zellwaage mit hoher Auflösung

Wieviel wiegt das Leben?

ETH-Forscher haben eine Zellwaage entwickelt, mit der sich erstmals sowohl das Gewicht einzelner lebender Zellen schnell und präzise bestimmen lässt, als auch dessen Veränderung über die Zeit. Die Erfindung stößt auch außerhalb der Biologie auf...

mehr...

Wägeplattformen

Präzision in Ex-Bereichen

Die neuen Wägeplattformen PBK9 und PFK9 von Mettler Toledo bieten ein Höchstmaß an Präzision in industriellen Prozessen. Ab sofort sind diese Präzisionsplattformen für den Einsatz in Ex-Bereichen zugelassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sartorius zieht Bilanz

Geschäftsjahr 2013

Der Sartorius Konzern hat das Geschäftsjahr 2013 mit deutlichem Umsatz- und Ertragswachstum abgeschlossen. Auf der Bilanzpressekonferenz in Göttingen betonte Konzernchef Dr. Joachim Kreuzburg, das Unternehmen habe nicht nur alle Finanzziele...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Waagenserie 321 LX

Schweizer Präzision

Innovative Waagenserie Mit der neuen Waagenserie 321 LX unterstreicht die Precisa Gravimetrics AG einmal mehr ihre konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Anwender. Hierzu gehört heute auch bei Laborgeräten ein Produktdesign, das hohen...

mehr...

Waagenserie CUBIS

APPsolut individuell

Sichere und effiziente Laborprozesse mit CUBIS individualViele Labore der pharmazeutischen Industrie setzen heute computergestützte Systeme zum Management von Proben und Prüfaufträgen ein. An diese LIS- oder LIMS-Systeme (Laborinformationssysteme)...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite